Wireless-Produkte
Intel® WiMAX-Adapter
Was ist WiMAX?

Inhalt:

– Überblick
Vorteile
Verfügbarkeit
Technische Informationen
Ähnliches Thema

Übersicht: WiMAX1steht für Worldwide Interoperability for Microwave Access. Es handelt sich dabei um eine Wireless-Netzwerkkommunikationstechnologie der nächsten Generation. WiMAX ist WiFi ähnlich, mit dem Unterschied, dass WiMAX den Hochgeschwindigkeits-Broadband-Zugriff über einen weit größeren Bereich liefert. WiMAX-Netzwerke sind zudem weniger von Interferenzen betroffen als WiFi. Notebook-Computer und mobile Internetgeräte Für den WiMAX-Service aktivierte auf das Internet zugreifen können innerhalb des großen Abdeckungsraums und in Bereichen, in denen keine WiFi-Hotspots verfügbar sind. WiMAX ermöglicht mobilen Internetzugang. So können Sie beispielsweise im Bus durch die ganze Stadt fahren und ständig mit dem Internet verbunden bleiben. WiMAX liefert Internetgeschwindigkeiten, die DSL- und Kabelverbindungen gleichkommen, direkt an Ihren für WiMAX aktivierten Notebookcomputer oder an Ihr mobiles Internetgerät. Für feste WiMAX-Stationen wie ein Haus oder ein Büro mit einem Abonnentenmodem und einer Außenantenne, kann der Abdeckungsbereich mehrere Quadratmeilen betragen.

  • WiMAX bietet dem Broadband-Internetzugriff, was Mobiltelefone für die Telefondienste taten: Sie erhalten auch unterwegs Zugriff auf das Internet.
  • WiMAX liefert Internetgeschwindigkeiten, die DSL- und Kabelverbindungen gleichkommen, direkt an Ihren für WiMAX aktivierten Notebookcomputer oder an Ihr mobiles Internetgerät.
  • WiMAX wird WiFi nicht ersetzen, sondern füllt die Lücken zwischen Hotspots und erweitert Ihren Internetzugang unterwegs.

Vorteile: WiMAX bietet Zugriff auf das Internet in weit mehr Gegenden als derzeit verfügbare Hotspots. WiMAX liefert mobilen Benutzern einen umfassenderen Bereich mit Wireless-Zugang. Hochgeschwindigkeitsverbindungen liefern reicheren Inhalt, komplexere Medien und ein besseres Gaming-Erlebnis. WiMAX überträgt die Broadband-Internetkonnektivität auf mehr Gegenden, in denen Sie leben, arbeiten und spielen. Stellen Sie sich Broadband für unterwegs vor, ermöglicht durch WiMAX:

  • Videokonferenzen im Park.
  • Unterwegs nachschauen, ob sich ein Buchladen in der Nähe befindet oder welches der kürzeste Weg zu einem Restaurant ist.
  • Filme herunterladen, während Sie Ihre Kinder beim Fußballspiel anfeuern.
  • Streaming von Radio- und TV-Sendungen über das Internet.
  • Auch unterwegs immer produktiv bleiben, ohne nach Hotspots suchen zu müssen.
  • Teilnahme an einer Multi-Player, 3D, Video, während im Zug.

Verfügbarkeit: WiMAX1ist bald in Städten und Gegenden in den ganzen USA verfügbar. So können Sie nachsehen, ob WiMAX in Ihrer Nähe verfügbar ist, finden Sie unter WiMAX-Technologie.

Technische Informationen: WiMAX ist ein Begriff, der vom WiMAX-Forum* geprägt wurde. Es handelt sich dabei um eine drahtlose Breitbandtechnik für ein digitales Hochgeschwindigkeits-Telekommunikationssystem, das die Abdeckung großer Flächen zum Ziel hat. Feste Stationen können sich über 50 km erstrecken, mobile Station haben eine Reichweite von 5 – 15 km.. Sie basiert auf dem IEEE 802.16* Standard für Wireless Metropolitan Area Networks (WMANs).

Ähnliches Thema
Intel® WiMAX-Produkte


1 Für WiMAX-Netzwerkverbindungen sind ein für WiMAX aktiviertes Gerät und der Zugang zu einem WiMAX-Breitbanddienst erforderlich. WiMAX-Netzwerkverbindungen erfordern u. U. zusätzliche Software oder Hardware, die gesondert erworben werden müssen. Die Verfügbarkeit von WiMAX ist begrenzt. Wenden Sie sich an Ihren Dienstanbieter, um Einzelheiten zu Verfügbarkeit und Netzwerkeinschränkungen zu erfahren. Breitbandleistung und Ergebnisse können je nach örtlichen Bedingungen und anderen Faktoren unterschiedlich sein. Weitere Informationen finden Sie unter WiMAX-Technologie.

Diese Informationen betreffen:

Intel® Centrino® Advanced-N+WiMAX 6250
Intel® Centrino® Wireless-N+WiMAX 6150
Intel® WiMAX/WiFi-Link 5350- und Intel® WiMAX/WiFi-Link 5150-Produkte

Lösungs-ID: CS-028904
Letzte Änderung: 08-Okt-2014
Erstellungsdatum: 06-März-2008
Zurück zum Seitenanfang