Prozessoren
Prozessoren
Identifizieren eines Boxed Prozessors im Vergleich zu einem OEM-Prozessor

Intel verkauft Prozessoren über Einzelhandelsläden wie Best Buy, Fry’s, lokale Computerläden usw. sowie über Großhandelskanäle wie Hewlett-Packard, Dell, Gateway usw. oder Wiederverkäufer. Die Großhandelskanäle werden oft OEMs genannt (Original Equipment Manufacturer, ursprünglicher Gerätehersteller).

Im Einzelhandel angebotene Prozessoren werden in eindeutig gekennzeichneten Einzelverpackungen verkauft und sind normalerweise durch eine Dreijahresgarantie direkt von Intel abgedeckt.

Großhandelsprozessoren werden nicht in Einzelhandelsschachteln verkauft und werden typischerweise von einem OEM oder Wiederverkäufer vorinstalliert. Intel liefert Prozessoren an OEMS in Tabletts (Trays) aus, weswegen diese Arten von Prozessoren auch „OEM/Tray-Prozessoren“ genannt werden.

Intel bietet keine direkten Garantieleistungen für Großhandelsprozessoren. Falls Ihr Prozessor über einen OEM oder Wiederverkäufer verkauft wurde, müssen Sie sich bzgl. Garantieansprüchen an Ihren OEM oder Wiederverkäufer wenden. Sehen Sie sich auch das Video mit dem Garrantieleitfaden für Intel® Prozessoren an.

Falls Sie nicht sicher sind, an wen Sie sich wenden müssen, suchen Sie nach den Lüfter/Kühlkörper- und Prozessorkennzeichnungen (siehe unten) und wenden Sie sich an Intel.

Falls Ihr System weniger als 3 Jahre alt ist, können Sie auf der Website zur Identifizierung von Intel Boxed Prozessoren feststellen, ob es sich bei Ihrem Prozessor um einen Boxed oder einen OEM-Prozessor handelt. Für Intel China Boxed Prozessoren sehen Sie bitte auf der Website zur Identifizierung von Intel China Boxed Prozessoren nach.

Hinweis Es ist wichtig, dass Sie sich zuerst sowohl die Lüfter- als auch die Prozessorkennzeichnungen notieren, bevor Sie sich an den Intel Kundensupport wenden. Die meisten Prozessoren werden mit spezifischen Lüftern/Kühlkörpern ausgeliefert, und bestimmte Lüfter/Kühlkörper sind nicht mit allen Prozessoren kompatibel. Notebook-SKUs und einige Enthusiasten-SKUs (entsperrte Prozessoren) umfassen bei der Auslieferung keinen Lüfter/Kühlkörper oder keine Kühllösung.

Lüfter/Kühlkörper-Kennzeichnungen
Notieren Sie sich die Teilenummer und den Hersteller. Diese Informationen finden Sie oben am Lüfter. Die Teilenummer ist normalerweise die erste Nummer und fängt mit dem Buchstaben D, E oder C an. Den Namen des Herstellers finden Sie unten auf dem Etikett (z. B. Nidec, Fujikura, Sanyo-Denki, Delta).


Abbildung 1 – Lüfter/Kühlkörper-Kennzeichnungen

Prozessor-Kennzeichnungen
Notieren Sie sich die Prozessor-Kennzeichnungen, die auf dem eigentlichen Prozessor zu finden sind. Die Kennzeichnungen auf dem Etikett auf der Schachtel genügen nicht. Die benötigten Informationen sind in Beispiel 2 und 3 abgebildet.

In der Abbildung 2 unten sehen Sie die allgemeinen Kennzeichnungen, die für die meisten Intel® Prozessoren verwendet werden. In Abbildung 3 sehen Sie die Kennzeichnungen für ältere Prozessoren. Die Stelle, an der gewisse Kennzeichnungen angebracht sind (z. B. die Prozessornummer), ist je nach Prozessortyp verschieden.


Abbildung 2 - Kennzeichnungen für die meisten Prozessoren


Abbildung 3 - Kennzeichnungen für ältere Prozessoren

Diese Informationen betreffen:

Intel® Celeron® Desktop-Prozessor
Intel® Core™ i3 Desktop-Prozessor
Intel® Core™ i5 Desktop-Prozessor
Intel® Core™ i7 Desktop-Prozessor
Intel® Core™ i7 Prozessor Extreme Edition
Intel® Core™2 Duo Desktop-Prozessor
Intel® Core™2 Extreme Prozessor
Intel® Core™2 Quad Prozessor
Intel® Pentium® 4 Prozessor Extreme Edition
Intel® Pentium® 4 Prozessoren
Intel® Pentium® D Prozessor
Intel® Pentium® III Prozessor
Intel® Pentium® III Xeon® Prozessor
Intel® Pentium® Prozessor Extreme Edition
Intel® Pentium® Desktop-Prozessoren
Intel® Xeon® Prozessor
Intel® Celeron® Notebookprozessoren
Intel® Pentium® 4 Notebookprozessoren – M
Intel® Pentium® III Notebookprozessor

Lösungs-ID: CS-030339
Letzte Änderung: 02-Jan-2014
Erstellungsdatum: 19-März-2009
Zurück zum Seitenanfang