Softwareprodukte
Intel® Rapid Storage-Technologie (Intel® RST)
Intel® Rapid Recover-Technologie

Die Intel® Rapid Recover-Technologie ist eine Funktion der Intel® Rapid Storage-Technologie (Intel® RST). Sie verwendet die RAID 1-Funktionalität (Spiegelung), um Daten von einem designierten Master-Laufwerk auf ein designiertes Wiederherstellungs-Laufwerk zu übertragen. Die Daten auf dem Master-Laufwerk können entweder fortgesetzt oder auf Aufforderung auf das Wiederherstellungs-Laufwerk kopiert werden.

  • Fortgesetzt: Änderungen, die an den Daten auf dem Master-Laufwerk durchgeführt werden, während das System nicht angedockt ist, werden automatisch auf das Wiederherstellungslaufwerk kopiert, wenn das System wieder angedockt wird.
  • Auf Aufforderung: Die Daten auf dem Master-Laufwerk werden auf einen früheren Zustand wiederhergestellt, indem die Daten auf dem Wiederherstellungslaufwerk zurück auf das Master-Laufwerk kopiert werden.
Hinweis Bei dem Wiederherstellungslaufwerk kann es sich um das einzige Volume eines Systems handeln. Die Kapazität des Wiederherstellungs-Volume entspricht der Kapazität des kleineren der beiden Festplattenlaufwerke.
Erforderliche Festplatten
  • 2
Vorteile
  • Verstärkte Kontrolle darüber, wie Daten zwischen Master- und Wiederherstellungslaufwerken kopiert werden.
  • Schnelle Volume-Updates (nur die seit dem letzten Update am Master-Laufwerk vorgenommenen Änderungen werden auf das Wiederherstellungslaufwerk kopiert).
  • Mitglied-Festplatten können in Microsoft Windows Explorer* angezeigt werden.
Nachteil
  • Keine Steigerung der Volume-Kapazität möglich.
Anwendungen
  • Schutz kritischer Daten auf mobilen Systemen.
  • Schnelle Wiederherstellung des Master-Laufwerks in einen früheren Status oder Standardstatus.

Diese Informationen betreffen:

Intel® Rapid Storage-Technologie (Intel® RST)

Lösungs-ID: CS-026142
Letzte Änderung: 04-Okt-2012
Erstellungsdatum: 25-April-2007
Zurück zum Seitenanfang