Softwareprodukte
Intel® Rapid Storage-Technologie (Intel® RST)
Produktüberblick

Die Intel® Rapid Storage-Technologie liefert gesteigerte Schutzfunktionen, Leistung und Erweiterbarkeit für Desktop- und Notebook-Plattformen. Benutzer können sich beim Einsatz von einer oder mehrerer Festplatten die verbesserte Leistungsfähigkeit und den reduzierten Energieverbrauch zu Nutze machen. Bei zwei oder mehr Festplatten können die Daten außerdem vor Verlust geschützt werden, falls eine Festplatte ausfallen sollte.

Die Benutzeroberfläche der Intel Rapid Storage-Technologie gestaltet das Erstellen und Verwalten Ihres Speichers einfach und intuitiv. Zusammen mit der Intel® Rapid Recover-Technologie kann das Einrichten von Datenschutz einfach über eine externe Festplatte erzielt werden.

Wertvolle digitale gespeicherte Daten sind vor einem Festplattenausfall geschützt, wenn das System für eine von drei fehlertoleranten RAID-Level konfiguriert ist: RAID 1, RAID 5 oder RAID 10. Jede Festplatte kann bei Ausfall vor Datenverlust oder Systemausfallzeiten geschützt werden, indem Kopien der Daten nahtlos auf einer oder mehreren zusätzlichen Festplatten gespeichert werden. Nachdem die ausgefallene Festplatte entfernt und eine Ersatzfestplatte installiert worden ist, kann die Fehlertoleranz problemlos wiederhergestellt werden.

Die Intel® Rapid Storage-Technologie kann zudem die Leistung von Anwendungen verbessern, die die Festplatte stark beanspruchen (z. B. Videobearbeitungssoftware). Durch Kombinierung von zwei bis sechs Festplatten in einer RAID 0-Konfiguration kann auf Daten auf jeder Festplatte gleichzeitig zugegriffen werden, was die Reaktionszeit von datenintensiven Anwendungen beschleunigt. Aufgrund des Festplatten-Lastausgleichs können sogar Systeme mit RAID 1 die Vorteile der schnelleren Start- und Lesevorgänge nutzen.

Die Intel Rapid Storage-Technologie liefert auch Vorteile, wenn nur eine einzelne Festplatte eingesetzt wird. Mit AHCI wird die Speicherleistung durch Native Command Queuing (NCQ) verbessert. AHCI verlängert zudem die Akkulaufzeit mit Link Power Management (LPM), wodurch der Stromverbrauch des Chipsatzes und der Serial ATA (SATA)-Festplatte reduziert werden können.

Ähnliche Themen
RAID 0, 1, 5, 10, Matrix-RAID, RAID-ready
Unterstützte Chipsätze und Controller-Hubs
RAID-Funktionen nach Chipsatz/Controller-Hub

Diese Informationen betreffen:

Intel® Rapid Storage-Technologie (Intel® RST)

Lösungs-ID: CS-020784
Letzte Änderung: 08-Aug-2014
Erstellungsdatum: 18-Apr-2005