Softwareprodukte
Intel® Rapid Storage-Technologie (Intel® RST)
Kein Diskettenlaufwerk für F6-Installationsmethode des RAID-Treibers

Beschreibung:

Der AHCI- oder RAID-Treiber kann nicht mit der F6-Installationsmethode installiert werden, weil auf dem System kein Diskettenlaufwerk vorhanden ist.

Lösung:

Verwenden Sie zur Behebung dieses Problems eine der folgenden Methoden:

  • Schließen Sie ein USB-Diskettenlaufwerk an. Sie müssen möglicherweise in das System-BIOS gehen und den USB-Emulationsmodus auf „Diskette“ einstellen.
    Hinweis Nicht alle USB-Diskettenlaufwerke werden systemeigen von der Microsoft Windows XP Installation unterstützt*. Falls Ihr USB-Diskettenlaufwerk nicht erkannt wird, versuchen Sie es mit einem anderen USB-Diskettenlaufwerk.
  • Erstellen Sie eine startfähige Kopie der Windows Setup-Diskette, auf der sich die RAID-Treiber befinden. Dieses Verfahren wird „Slipstreaming“ genannt. Führen Sie danach das Setup erneut mit der Slipstream-Version aus.

Downloads:
Intel® Rapid-Storage-Technik F6-Treiberdisketten

Ähnliche Themen
Anfängerleitfaden: Slipstreaming a Windows XP* Install CD with Service Pack 2* (Slipstreaming einer Windows XP* Installations-CD mit Service Pack 2)
Slipstreaming Windows Easy* (Slipstreaming in Windows einfach gemacht)

Diese Informationen betreffen:

Intel® Rapid Storage-Technologie (Intel® RST)

Lösungs-ID: CS-029958
Letzte Änderung: 08-Aug-2014
Erstellungsdatum: 07-Dez-2008
Zurück zum Seitenanfang