Softwareprodukte
Intel(R) Rapid Storage-Technologie (Intel(R) RST)
Installation eines Betriebssystems auf ein RAID-Volume (F6-Installationsmethode)

Führen Sie die folgenden Schritte durch, um ein Betriebssystem auf einem RAID-Volume zu installieren:

  1. Aktivieren von RAID im System-BIOS
  2. Erstellen eines RAID-Volumes
  3. Laden des RAID-Treibers mit der F6-Installationsmethode

Aktivieren von RAID im System-BIOS
Die folgenden Anleitungen gelten für Intel(R) PC-Mainboards. Die BIOS-Einstellungen auf Mainboards von anderen Herstellern sind möglicherweise unterschiedlich. Befolgen Sie stets die mit Ihrem Mainboard gelieferten Anleitungen.

Je nach Modell Ihres Intel(R) PC-Mainboards aktivieren Sie RAID mit einem der unten aufgelisteten Schritte.

  1. Drücken Sie nach Beginn des Power-On-Self-Test-Speichertests (POST) die Taste F2.
  2. Wählen Sie das Menü Configuration (Konfiguration) und anschließend das Menü SATA Drives (SATA-Laufwerke).
  3. Stellen Sie den Chipset SATA Mode (Chipsatz-SATA-Modus) auf RAID.
  4. Drücken Sie F10, um die BIOS-Einstellungen zu speichern und das BIOS-Setup zu verlassen.

ODER

  1. Drücken Sie nach Beginn des Power-On-Self-Test-Speichertests (POST) die Taste F2.
  2. Wählen Sie das Menü Advanced (Erweitert) und anschließend das Menü Drive Configuration (Laufwerkkonfiguration).
  3. Ändern Sie die Option Drive Mode (Laufwerkmodus) in Enhanced (Erweitert).
  4. Aktivieren Sie die Intel(R) RAID-Technik.
  5. Drücken Sie F10, um die BIOS-Einstellungen zu speichern und das BIOS-Setup zu verlassen.

Seitenanfang Seitenanfang

Erstellen eines RAID-Volumes
Führen Sie die folgenden Schritte durch, um ein RAID-Volume zu erstellen:

  1. Wenn während des POST-Vorgangs der Statusbildschirm für das Erweiterungs-ROM angezeigt wird, drücken Sie gleichzeitig die Tasten STRG und I, um zur Benutzeroberfläche des Erweiterungs-ROMs zu gelangen.
  2. Wählen Sie die Option Create RAID Volume (RAID-Volume erstellen) und drücken Sie dann die Eingabetaste.
  3. Geben Sie einen Namen für das Volume ein oder akzeptieren Sie den Standardnamen.
  4. Wählen Sie mit den Nach-oben/Nach-unten-Tasten das RAID-Level aus und drücken Sie die Eingabetaste.
  5. Drücken Sie die Eingabetaste, um die physikalischen Laufwerke zu wählen.
  6. Führen Sie mit den Nach-oben/Nach-unten-Tasten einen Bildlauf durch die Liste mit den Festplatten durch und wählen Sie dann mit der Leertaste das Laufwerk aus.
  7. Drücken Sie die Eingabetaste.
  8. Wählen Sie mit den Nach-oben/Nach-unten-Tasten die Stripe-Größe aus und drücken Sie die Eingabetaste.
  9. Wählen Sie die Volume-Größe aus und drücken Sie die Eingabetaste.
  10. Drücken Sie die Eingabetaste, um das Volume zu erstellen.
  11. Drücken Sie nach der Aufforderung die Y-Taste, um die Erstellung des Volumes zu bestätigen.
  12. Wählen Sie Exit (Beenden) und drücken Sie die Eingabetaste.
  13. Klicken Sie auf Y (Ja), um zu bestätigen, dass Sie den Vorgang beenden möchten.

Seitenanfang Seitenanfang

Laden des RAID-Treibers mit der F6-Installationsmethode
Gehen Sie wie folgt vor, um den Intel Rapid Storage-Technologie-Treiber während des Setups des Betriebssystems zu installieren:

  1. Drücken Sie die Taste F6, wenn Sie über die folgende Nachricht dazu aufgefordert werden:

    Press F6 if you need to install a third party SCSI or RAID driver. (Drücken Sie F6, um einen SCSI- oder RAID-Treiber eines Drittanbieters zu installieren.)

    Die Nachricht wird am Anfang des Windows XP* Setups in der Textmodusphase angezeigt.

    Hinweis Nach dem Drücken auf F6 geschieht zunächst nichts. Das Setup ladet noch die Treiber. Warten Sie auf die Aufforderungen zum Laden des Supports für Massenspeichergeräte.
  2. Drücken Sie die Taste S, um zusätzliche Geräte anzugeben.
  3. Legen Sie die F6-Treiberdiskette ein, wenn die folgende Meldung angezeigt wird:

    Please insert the disk labeled Manufacturer-supplied hardware support disk into Drive A: (Bitte die vom Hersteller gelieferte Diskette mit Beschriftung 'Hardware-Unterstützung' in das Laufwerk A: einlegen).

    Die Diskette enthält die folgenden Dateien: IAAHCI.INF, IAAHCI.CAT, IASTOR.INF, IASTOR.CAT, IASTOR.SYS und TXTSETUP.OEM.

    Hinweis

    Verwenden Sie den Download Aktualisiert: Änderung des Namens in Intel(R) Rapid Storage-Technologie F6 Treiberdisketten, um eine Diskette mit den erforderlichen Dateien zu erstellen.

    Falls Sie auf Ihrem System kein Diskettenlaufwerk haben, können Sie ein USB-Diskettenlaufwerk verwenden oder eine Slipstream-Version des Betriebssystems erstellen.

  4. Drücken Sie die Eingabetaste.
  5. Wählen Sie Ihren Controller mithilfe der Nach-oben- und Nach-unten-Tasten aus der Liste der verfügbaren Controller aus.
  6. Drücken Sie die Eingabetaste, um die Auswahl des Controllers zu bestätigen und fortzufahren.
    Die Treiber sind jetzt installiert. Lassen Sie die Diskette im Diskettenlaufwerk, da das Windows Setup diese Dateien von der Diskette in die Windows Installationsordner kopieren muss. Nach Abschluss des Kopiervorgangs können Sie die Diskette entfernen. Das Windows Setup ist jetzt bereit für einen Neustart.
  7. Erstellen Sie eine Partition und ein Dateisystem auf dem RAID-Volume, wie Sie es auch auf einem physikalischen Datenträger tun würden.

Diese Informationen betreffen:

Intel(R) Rapid Storage-Technologie (Intel(R) RST)

Lösungs-ID: CS-021701
Letzte Änderung: 04-Okt-2012
Erstellungsdatum: 16-Okt-2005
Zurück zum Seitenanfang